Velebit 2016

Hey,

nun endlich mit einiger Verzögerung der Bericht der Velebit Etappe der Pfingsttour 2016. Nach dem Pag nun unsicher gemacht wurde ist also das Gebirge gegenüber dran. Das Wetter soll schön werden also früh auf und Richtung Fähre. Abfahrt um 07:30 Uhr Morgens. Es war eine, für mich, sehr euphorische anfahrt. Auch das Lied passte sehr schön dazu. Anbei ein leider nicht ganz so scharfes Video dazu:

WP_20160521_07_05_58_Pro
Die Sonne geht auf….
WP_20160521_07_29_24_Pro
Da steht er de guude…
WP_20160521_07_33_06_Pro
Brumm brumm….

Hatte bei der Planung letztes Jahr einen Weg auf die Radlovac ebene herausgesucht. Um von dort aus dann das Gebiet weiter zu erkunden. Mal gespannt wo es mich heute hinführen wird. Der Wind weht mir um die Ohren und ich schwelge in Erwartung einer wundervollen Etappe.

Das zu erkundende Gebiet:

Velebit_Karte_overview

Runter von der Fähre und rechts halten. Da – das sollte der Weg sein. Kurzer check auf der Handykarte – ja das isser.

WP_20160521_07_55_52_Pro
schön wie die Sonne den Weg zeichnet.
WP_20160521_07_57_41_Pro
Die werd ich wohl auch erstmal nicht brauchen ….
WP_20160521_08_37_30_Pro
Nix wie rein da….

Der Weg auch als Video. Nett. Nicht zu Anspruchsvoll und gewährt schöne Ausblicke in die ebene.

WP_20160521_08_35_11_Pro
Pag von der anderen Seite…..
WP_20160521_08_29_02_Pro
Das liebe ich hier so…
WP_20160521_08_41_17_Pro
Schotter…..

WP_20160521_09_28_48_Pro

Ein paar Bilder der Verschränkung – ja muss halt sein .o)

WP_20160521_08_24_56_Pro
Hopp uff de Hügel….
WP_20160521_08_24_16_Pro
Bremsleitungen noch dran ???
WP_20160521_08_24_44_Pro
Zwei Finger breit platz im Radkasten…. das is gut…

Da dieser Weg leider ein Ende hat – und ich hier selbst mit dem Jeep nicht mehr weiter komme brauche ich nun einen Plan B. Hm. Sonst sehe ich keine Wege die von der Magistrale aus hochführen. Nach einem Schluck Kaffee und dem Genuss der wundervollen Aussicht weiter Südlich.

In einer schnell lauf Version die auf – und abfahrt. So kann man sich das besser vorstellen denke ich.

Auf:

Ab:

Da gibt es eine Straße die von Karlobag nach Gospic führt. Weiter viele Wege die links und rechts abgehen. Da muss sich doch was tolles finden lassen.

Velebit_Karlobag2
Also da mal hin…

Die ersten Kilometer sind sehr schön zu fahren. Auch ohne den Offroad Gedanken sehr empfehlenswerte strecke von der Küste Richtung Hinterland.

WP_20160521_09_25_34_Pro

Sehr schöne ausblicke auf Pag. An dem Punkt Kubus Ura  muss ich feststellen das es doch schon sehr windig hier oben ist. Mein Offroad Hund hat zu Kämpfen das sie nicht weg geweht wird…

WP_20160521_12_19_08_Pro
Laika im Kampf mit dem wind….

Aber auch ich muss mir eingestehen das ne Windjacke zwar toll ist aber auch sehr anspruchsvolle Bewegungen im richtigen Wind Verlangt. Auf gut Deutsch – man hat das da geblasen – …..

WP_20160521_12_16_44_Pro
Schöne Aussicht….
WP_20160521_12_16_32_Pro
Hier kann man bestimmt auch schön Wandern….
WP_20160521_12_15_29_Pro
Dieses runde irgendwas bietet bestimmt bissel Schutz geben den Wind….
WP_20160521_12_14_01_Pro
Hm. Naja. Auch nicht wirklich…
WP_20160521_12_13_53_Pro
Zurück zum Jeep….
WP_20160521_12_11_58_Pro

Das war jetzt Sightseeing im Wind auf Asphalt strecke. Okay. Das haut mich nicht vom Hocker. Da muss noch mehr gehen. Karte. Aha da sind so steine und Grün und kleine Wege….. na dann mal da hin….

Steine Velebit
Hübsch…..

Auf dem Weg dahin aber noch kurz links hoch. Kleiner Berg der Bestimmt einen schönen Ausblick ermöglicht.

WP_20160521_09_51_17_Pro
Cool…

WP_20160521_09_48_53_Pro

WP_20160521_12_32_26_Pro
Schön schotter…
WP_20160521_12_35_44_Pro
Okay net schlecht….

Vielleicht ein guter Platz um ne rast zu machen und das ein oder andere mit genommene Nahrungsmittel zu Verdrücken. Mein Offroad Kampfhund hat bestimmt auch mal Durst…. Schön jetzt auf der Anderen Seite zu stehen und auf die stellen zu kucken die noch vor gar nicht so langer zeit die Pag Etappe  verschönerten. Es ist einfach toll von oben nach unten zu kucken :o))))))

WP_20160521_12_36_01_Pro
Leider zu viele Schleierwolken…
WP_20160521_12_36_12_Pro
Cool….
WP_20160521_12_43_34_Pro
Leider kann man nicht sehen wie der Jeep im Wind wackelt…..
WP_20160521_12_40_09_Pro
Trotz allem sehr schön allein auf´m Berg….

Die Pause sollte dann doch etwas kürzer ausfallen wie gedacht. Auch wenn die Aussicht besticht. Aber wenn 1,5t Jeep im Wind anfangen zu wackeln oder der Hund jeden Moment den Berg herunter geweht wird….

WP_20160521_08_35_11_Pro
Darum geht´s eigentlich. Sehr geil…
WP_20160521_12_40_57_Pro
Flieg… Laika… flieg…..
WP_20160521_12_44_43_Pro
Hm. Ich glaub ich bin satt….:o)

Also nix wie runter vom tollen Berg und auf zu den schönen steinen und dem Grün das ich da entdeckt hatte.

Hier das Video dazu. Den Anfang mit Ton um zu verdeutlichen was da für ein krasser Wind war:

Immer der Nase lang – links halten – dort hin wo es grün ist und die tollen Kalkberge in der Sonne blinzeln.

WP_20160521_13_16_10_Pro
Grün….

Im Vergleich zu der Steppe vom letzten Jahr ist dieser Bereich sehr grün….

WP_20160521_13_18_01_Pro
Jetzt klappt´s auch mit der ausgedehnten rast….
WP_20160521_13_19_07_Pro
Da könnte man fast das Zelt hinstellen :o)) Aber leider Verboten.

Als hier bleibe ich erstmal. Schön. Essen – Kampfhund wasserle – Karte checken und – kein Wind !!

WP_20160521_13_32_49_Pro
Ahhhh…ruhe….
WP_20160521_13_33_16_Pro
Wo simma un wo wolle ma hie??…
WP_20160521_13_22_32_Pro
Schee isches…

Nach dem Essen bissel die Füße vertreten. Sieht schon toll aus mit den Abgestürzten großen steinen. Auch die kleinen Gipfel sehen toll aus.

WP_20160521_13_23_21_Pro
Das beste Bild der Etappe…
WP_20160521_13_25_17_Pro
Echt schön da…
WP_20160521_13_18_08_Pro
Leider geht es hier nicht weiter…..
WP_20160521_13_18_12_Pro
Zipfel…
WP_20160521_13_23_47_Pro
Auch schön geworden….das Bild…

Okay. Pause rum. Dann mal weiter. Es gibt das so kleine Wege die über den Wald wieder an die Küste führen. Dazu Richtung Gospic und dann rechts ab in die Pampa. Mal sehen wo ich da raus komme.

Karte_Brusane
Brusane und dann rechts….

Zurück über eine schöne kleine Straße wieder auf die Straße Richtung Gospic. Weil´s so nett war das Video dazu….

Faszinierend wie sich die Landschaft Richtung Brusane in eine saftig grüne – fast Voralpen ähnliche – Gegend verwandelt. Wald soweit das Auge reicht. Wiesen.

WP_20160521_14_16_03_Pro
Nur die Kühe fehlen …
WP_20160521_14_25_06_Pro
Sehr hübsch…
WP_20160521_14_05_15_Pro
Auf zum Wald…

Immer wieder mal kleine Häuschen. Auch Villen. Um Campingplätze muss man sich auch keine sorgen machen. Schön hier. In Gedanken und abgelenkt von der Idylle – zack die Ausfahrt Verpasst…. also zurück und rein ins Vergnügen. Da es die letzten Tage immer wieder mal geregnet hat wird es wohl lustig hier im Wald die Wege zu erkunden. Das macht den reiz an diesen Scout Aktionen aus. Viele Bilder habe ich im Wald nicht gemacht. Es gibt allerdings einige Videos. Die letzten Blicke auf´s Meer genießen….

WP_20160521_12_13_48_Pro
Immer weiter …
WP_20160521_11_48_15_Pro
Der Wald ruft…
WP_20160521_11_16_59_Pro
Grüner Schotter :o)
WP_20160521_11_04_43_Pro
Jetzt wird es dunkel…

Es haben sich bei dieser Waldexkursion sehr schöne Etappen ergeben die in unterschiedlichsten Untergründen die entsprechenden Glücksgefühle hervorrufen konnten. Einmal Wald in all seinen Facetten. Ausgespülte Wege – Matschpisten hinterlassen von den Holzrücke arbeiten ect….

WP_20160521_14_53_55_Pro

Leider muss ich aber gestehen das ich den Weg über die ´Hügel´ nicht gefunden habe. Es gibt keinen. Das war etwas schade. Musste mir eingestehen das ich das erste mal bei einer Scout Etappe so wieder zurück muss wie ich gekommen bin. Die Video´s sollen verdeutlichen wie sich die Strecken zusammen gesetzt hatten.  Die Stunden im Wald waren aber dennoch sehr entspannend und aufregend zugleich. Wie im letzten Jahr sind mir auch wieder Pferde begegnet.

 

WP_20160521_10_08_16_Pro
rasten….
WP_20160521_10_11_49_Pro
windige rast…..

Finde den Jeep :o)

WP_20160521_10_53_08_Pro
Wo ist er ?
WP_20160521_10_52_10_Pro
Hier ging es leider nicht weiter….

Schöner Weg hier hin:

Also zurück. Wie soll ich am besten fahren. Es ist früher nach Mittag. Ein Blick auf die Karte. Hm. mit der Fähre auf die Insel – keine Lust. Da es auch einen Weg über Land gibt könnte ich ja den Rückweg durch meine Lieblingsetappe am Sveti Rock vorbei gestalten und in Starigrad noch einen frischen Barsch essen. Ja so soll es sein. Letztes Jahr bin ich von Obrovac aus hoch – dieses Jahr mal von Sveti Rock aus durch den Wald hoch. Also raus hier und weiter über Gospic Richtung Sveti Rock.

WP_20160521_11_18_14_Pro
Raus aus dem Wald…
WP_20160521_11_13_14_Pro
Bin halt ein Spiel Kind…
WP_20160521_11_13_49_Pro
:o)

Die fahrt gestaltet sich stress frei. Letzte Erd brocken und steine werde ich vor der Anfahrt auf den Asphalt los. Die Etappe gestaltet sich so:

Rückfahrt_Velebit
Also Tempomat rein – die Musi an – und dort hin Cruisen….
WP_20160521_17_56_42_Pro
Kalkssteine… nix wie rein da und hoch….

Auch mal schön das Velebit von der anderen Seite zu sehen. Bei der Tour im letzten Jahr war ich nur auf der kahlen Seite unterwegs. Die Fahrt gestaltet sich sehr schön. Sveti Rock ist ein kleines Dörfchen von dem aus eine erst Asphaltierte Straße und dann später ein Wahnsinnige Schotter Piste in weitern Serpentinen den Berg hoch führt. Geil. Hier noch ein bissel Spaß bei der anfahrt inklusive. Nach der aufregenden Schotter Piste dann endlich – gewohnte Umgebung….. :o)

WP_20160521_17_56_45_Pro
Ich würde das Gefühl bei dem Anblick als ein …aaaahhhhh…..Ausatmen und genießen… Ausdrücken.
WP_20160521_18_11_18_Pro
Schöne Abfahrt….

Ich bin die Komplette abfahrt im Standgas gefahren. Das es auch schon später Nachmittag war ist zum glück niemand hinter mir gefahren. Es kamen mir lediglich zwei Autos entgegen. Die Strecke ist auch nicht gerade anspruchsvoll. Aber wie ich finde wunderschön. Also Musi bissel lauter – sitz aus der Offroad Stellung – und genießen. Die Abfahrt hab ich auch mal aufgenommen. Da in der Abendsonne druch aus sehenswert. Wer Details zu dieser Region des Velebit möchte kann diese hier nachlesen. Deshalb auch an dieser stelle keine weiteren Ausführungen. Lediglich das Video…

Nach dem ich mir dann einen sehr leckeren Barsch zu Gemüte geführt habe auf nach Hause. Die Fahrt von Starigrad aus auf Pag zieht sich. Aber bei sonnen Untergang sehr sehenswert. Das war die Velebit Etappe 2016. Mitgenommen habe ich das ich Navigationstechnisch aufrüsten muss. Das Thema Vektorkarten wird mich demnächst etwas beschäftigen.

Ich hoffe euch hat gefallen was ihr gesehen und gelesen habt. Es steht ja noch die Ostalpen Etappe 2016 an. Also dran bleiben….

Grüße

ex

 

Autor: exnomade

Always on the run ...

Ein Gedanke zu „Velebit 2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.